Tourismus in Ontario

Die Provinz Ontario ist vor allem bekannt, weil sich hier die Hauptstadt Ottawa und somit auch der Regierungssitz des Landes befindet. Des Weiteren ist dieser Landesteil der mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Neben Ottawa befindet sich hier auch die wohl bekannteste Grossstadt Kanadas – Toronto, welche mehr Einwohner beherbergt als die Hauptstadt.

Niagarafälle

Die Niagarafälle sind zweifelsohne die bekanntesten Wasserfälle der Welt. Knappe 60 Meter stürzt das Wasser hier zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten in die Tiefe – ein Schauspiel, was man zumindest einmal im Leben gesehen haben sollte. Dies sieht man auch an den Besucherzahlen: Jedes Jahr bestaunen rund 18 Millionen Touristen die eindrucksvollen Wasserfälle, was diese zu einem der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Nordamerika macht.

Canada Aviation and Space Museum

Dieses in Ottawa gelegene Museum setzt sich mit dem Thema Luft- und Raumfahrt auseinander. Es wurde 1964 gegründet und beherbergt mittlerweile knapp 130 Flugzeuge und Hubschrauber, die mit der kanadischen Geschichte in Verbindung stehen. Unter anderem findet man hier Klassiker wie den “AEA Silver Dart” oder dem “Bristol F.2B Fighter”, jedoch auch modernere Maschinen, wie zum Beispiel die “Buzzman Buccaneer SX”.

Canadian War Museum

Das Kriegsmuseum liegt ebenfalls in der Hauptstadt des Landes und behandelt die kriegerischen Auseinandersetzungen, in die das Land Kanada verwickelt war. Jedoch werden die Geschehnisse so neutral dargestellt, wie es möglich ist. Im wesentlichen werden folgende Kriege behandelt: die Indianerkriege, die Kriege des Empire, der Zweite Weltkrieg und der Kalte Krieg. Des Weiteren findet man hier eine Gedenk- und Ehrenhalle, eine Militärtechnik-Ausstellung, sowie wechselnde Sonderausstellungen.

Natur

Neben den bereits erwähnten Niagarafällen gibt es in Ontario weitere Sehenswürdigkeiten rund um das Thema Natur. Am östlichen Ende des Huronsees liegt zum Beispiel der bekannte Sauble Beach. Wassersportler werden hier ihren Spass haben. Doch auch im Winter wird der Strand genutzt – unter anderem für Skilanglauf.

Der Crystal Beach in der Nähe von Fort Erie ist ebenfalls sehr beliebt. Bekannt wurde der zugehörige See durch das kristallklare Wasser, welches auch Namens gebend war.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *